2000

Im Jahr 2000 kam die große Revolution. Im Homebereich wurde erstmalig eine lückenlos digitale Videoproduktion möglich. Die Videos wurden von sogenannten Zuspielplayern (Source) über eine Firewire-Schnittstelle auf den Computer übertragen.  Konkret wurden 4Stk Apple Cube Computer benutzt. Zur Bearbeitung wurden die Softwareprodukte AVID HomeAdobe Premiere 3.0 und Apple Final Cut Pro 2 verwendet.

Im Studio wurde für den Profi-Bereich ein Broadcastsystem der Firma Media100. Als Computer wurde eine Apple G4 MacPro Workstation eingesetzt. Um die großen Datenmengen zu verarbeiten, wurde ein RAID System mit 36 GB Speicherplatz verwendet. Diese System besaß eine eigene Video Digitalisierungshardware, um sämtliche analogen Videosignale bis hin zu RGB-Component zu digitalisieren. Die Endprodukte waren broadcastkonform und damit sendetauglich.